Krisenmanagement

  • Bei einem international tätigen Spielzeughersteller stellt sich heraus, dass ein bereits ausgelieferter Artikel gesundheitsgefährdende Substanzen enthält.
  • Ein Produktrückruf ist unvermeidbar, da die Gesundheit von Kindern gefährdet ist. Ein Imageschaden droht.


Was ist zu tun?

  • Alarmierung des strategischen/taktischen Krisenmanagements
  • Einberufung einer Telefonkonferenz mit allen Entscheidungsträgern sowie Vertretern der ausländischen Produktionsstätten zur Klärung der Ursache des Produktionsfehlers
  • Zur Verfügungstellung relevanter Unterlagen in elektronischer Form für alle Krisenstabsmitglieder, Verteilung der Aufgaben
  • Benachrichtigung aller Zulieferer über den Produktrückruf des betroffenen Spielzeugartikels sowie Mitteilung von Handlungsanweisungen
  • Einrichtung einer Info-Hotline für Händler und Zulieferer, um aufkommende Fragen umgehend zu beantworten und Vertrauen zu schaffen
  • Aktive Benachrichtigung der Presse durch Presserklärungen sowie Pressekonferenzen
  • Beobachtung von Nachrichtenportalen und Informationsquellen nach Bekanntgabe des Produktrückrufs zur Verfolgung des Medientenors und der Verbraucherreaktionen
  • Chronologische Protokollierung aller Informationen und Entscheidungen

FACT24 unterstützt Sie im Krisenmanagement - in jedem Fall!


Eine der Aufgaben des Krisenmanagements ist es, Krisen zu bewältigen, sofern sie sich nicht rechtzeitig erkennen oder vermeiden lassen. Die Nachbereitung von Krisen spielt eine wichtige Rolle, um aus Fehlern für die Zukunft zu lernen. Bei dem beschriebenen Krisenszenario Produktrückruf ist es sehr wichtig, die Verbraucher, Zulieferer und Medienvertreter schnell und umfassend über das belastete Spielzeug zu informieren, um einen tiefgreifenden Imageschaden abzuwenden.

Mit FACT24 ist es Ihnen möglich, schnell und effizient alle benötigten Entscheidungsträger über das plötzlich aufgetretene Problem zu informieren und die weitere Vorgehensweise abzustimmen. Verbraucher und Zulieferer können z.B. über eine telefonische Info-Hotline mit Informationen versorgt werden.

 

Mit der Online-Kollaborationsplattform Case Manager können Sie während des gesamten Ernstfalles in Echtzeit mit allen wichtigen Schlüsselpersonen kommunizieren. So können Sie kontinuierlich und in Echtzeit Daten und Informationen austauschen. Einzelne Aktivitäten können vordefinierten Funktionsträgern direkt zugewiesen und deren Erledigung überwacht werden. Relevante Informationen aus Nachrichtenportalen und sozialen Netzwerken können abonniert und in die Planung miteinbezogen werden.

 

Der Case Manager bietet Ihnen zudem den Vorteil, alle getroffenen Entscheidungen und Aktivitäten in einem Krisen-Logbuch chronologisch und revisionssicher zu protokollieren. So behalten Sie im Ernstfall den Überblick und können im Nachhinein das Verhalten während der Krise auswerten.